In diesem Jahr habe ich mich mal wieder auf die Gamescom nach Köln gewagt, und eigentlich hatte ich geplant, ein bisschen was zu einigen Spielen zu schreiben – aber vor lauter Netzwerken (wie es so schön heißt, auf Deutsch: Ich habe mich mehrfach festgequatscht) habe ich so gut wie gar nichts angespielt. Dafür habe ich viele Bekannte, Kollegen und Freunde getroffen oder endlich mal persönlich kennengelernt und hatte im Großen und Ganzen sehr viel Spaß. Nachfolgend gibt es daher nur ein paar Bilder meines Kölnaufenthalts und das Versprechen: Nächstes Jahr komme ich wieder! 🙂
Zum Auftakt lecker Sushi im Kintaro und danach in den Biergarten im Stadtgarten
sushi
Am Mittwoch dann Messe, traditionell führte der erste Weg zu Blizzard
gc1
Ein paar unkommentierte Messeimpressionen:
gc2
gc3
gc6
Der Fachbesuchertag war in diesem Jahr nicht so schrecklich voll wie früher (auch wenn ich mich immer wieder wundere, wer alles Fachbesucher ist) …
Natürlich war ein fester Bestandteil meines Programms der obligatorische Freelancer-Stammtisch auf der Sonnenterrasse (Freelancer sind schüchtern, daher Palmenfoto ^^)
gc4
Weiter ging’s zu EA, wo ich es nicht mal geschafft habe, Star Wars: Battlefront anzuspielen, das den Stand eindeutig dominierte, – aber das wird ja sowieso gekauft 😉
gc5
gc8
gc9
gc11
gc10
Abends kamen wir auf dem Weg zum Headupalooza (nochmals vielen Dank für die Einladung, war ein klasse Konzert!) auch noch an einem anderen Event vorbei
gc12
dollar
Und dann hieß es auch schon wieder: Tschö, Köln. Bis zum nächsten Jahr!
köln

Loading Likes...