Frankfurter Buchmesse 2019 – Ein kleiner Rückblick in Bildern

Tja, schon ist die Frankfurter Buchmesse für dieses Jahr wieder vorbei, dabei habe ich diesmal gedacht, drei Messetage könnten vielleicht doch zu lang werden … Aber weit gefehlt, ich habe vielmehr wie jedes Jahr das Gefühl, bei Weitem nicht alles gesehen und viele verpasst zu haben. Nächstes Jahr hänge ich vielleicht noch die BuCon dran, weil’s so schön ist …

Was für ein Ausblick aus dem Zimmerfenster. Mit der Hotelwahl hatte ich dieses Jahr großes Glück!

Wie jedes Jahr habe ich nach von mir übersetzten Büchern Ausschau gehalten – und dann doch nur dieses eine fotografiert 😀

Die Verleihung der Übersetzerbarke war einer der vielen Programmpunkte auf dem Weltempfang, die ich mir angesehen habe.

Zwischendurch gab es dann mal einen Gin zu verkosten; sehr lecker übrigens.

An einem Abend ging es mit einer lieben Kollegin zum Sushi-Essen – ist inzwischen Tradition bei uns 🙂

Seltsame Gestalten bekommt man auf der Messe in vielerlei Hinsicht zu sehen …

Mein neuer Messerucksack. Ich liebe ihn! Daran werdet ihr mich in Zukunft auch erkennen können.

Das Wetter war dieses Jahr ziemlich durchwachsen; man wurde hin und wieder richtig nass.

Auch eine Tradition am Messefreitag: Im Nerd-T-Shirt zum GaFo 🙂

Hotelflurdekoration

Und sowieso endlos lange und ein wenig unheimliche Hotelflure …

Richtig voll war es vermutlich erst am Wochenende; von Mittwoch bis Freitag kam man überall gut durch (wenn man nicht gerade auf der Agora einen Kaffee ergattern wollte).

Schnickschnack in allen Variationen kann man auf der Messe auch kaufen, beispielsweise Mainzelmännchen als Weihnachtsbaumschmuck.

So gut wie jeden Abend finden Verlagspartys statt …

Ich bin ja meist zu faul, mich für ein Autogramm anzustellen, aber das neue Buch von Jussi Adler-Olsen kaufe ich mir auf jeden Fall!

Und dann ist die Messe auch schon wieder vorbei, und ich sage: »Tschüss, Frankfurt, bis zum nächsten Jahr!«

Zurück

Trailer: »Onward«

Nächster Beitrag

Übersetzt: »Dein ist der Schmerz (Ein Tess Winnett FBI-Thriller 1)«

  1. Sabine Kettschau

    Hach… ich freu mich so auf nächstes Jahr <3 Da bin ich auch wieder da, mit meiner Lieblingskollegin. Und wie ich gesehen habe, ist Canada Gastland. Das passt so unsagbar gut! Wir sind beide Canada-Fans <3

    Danke für die schönen Eindrücke!

    Liebe Grüße
    Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzbestimmungen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: