Buchtipp: »Blackout« von Marc Elsberg

9783442380299_Cover.jpg
Dieses Buch wohnte nun schon seit einiger Zeit in meinem Bücherregal und kam jetzt endlich mal an die Reihe, und ich muss sagen, es hat sich wirklich gelohnt.
Innerhalb von vier Tagen hatte ich diesen spannenden Wälzer verschlungen und mich während des Lesens mehr als einmal gefragt, wie wahrscheinlich dieses Szenario eigentlich ist und wie ich in manchen Situationen reagiert hätte.
Aber worum geht es eigentlich?
In Europa brechen die Stromnetze zusammen. Es beginnt in Italien und Schweden, aber schon kurz darauf gibt es nur noch vereinzelte Strominseln, während der Rest von Europa im Dunkeln sitzt. Und nicht nur das: Was eigentlich so alles von Strom abhängig ist, merkt man erst, wenn er nicht mehr geht. Nach und nach fallen immer mehr Dinge weg, die wir aus unserem normalen Alltag gewohnt sind, und die Zustände werden immer chaotischer.
Derweil suchen die Verantwortlichen bei den Stromversorgern, in den Kraftwerken und Regierungen nach den Ursachen für das Problem. Der italienische IT-Experte und /ehemalige?) Hacker hat schnell einen Verdacht – doch anfänglich will ihm keiner glauben und er wird sogar beschuldigt, selbst die Finger im Spiel zu haben …
Alles in allem ist der Thriller sehr spannend und glaubhaft geschrieben und regt außerdem noch zum Nachdenken an. Somit spreche ich meinen ersten Lesetipp des Jahres aus!
5 von 5 Glühbirnen
Weitere Infos auf http://www.blackout-das-buch.de, bei Amazon und Blanvalet.
Und einen Buchtrailer gibt es auch noch:

Marc Elsberg über sein Buch "Blackout" – Blanvalet

 

ORIGINALAUSGABE
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 800 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0445-8
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: Blanvalet
Erschienen: 19.03.2012

Zurück

Vorschau: »Minecraft: Kampf um den Nether« von Mark Cheverton

Nächster Beitrag

»Shame«

  1. Halli-Hallo,
    danke für deine Rezension! 😊
    Sie erinnert mich daran, dass „Blackout“auch immer noch in meinem Regal steht und wartet, gelesen zu werden. Jetzt aber!
    Liebe Grüße, Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: