Rezension: »Cheesecakes, Pies & Tartes«

barcomi1.jpg
Als bekennender Käsekuchenfan wollte ich dieses Buch unbedingt haben, und nun liegt es schon seit einer Weile auf dem Stapel der zu rezensierenden Bücher … Eigentlich hatte ich gehofft, mal endlich ein paar schöne Fotos von den gebackenen Köstlichkeiten machen zu können, aber irgendwie klappt das aus diversen Gründen nicht, daher jetzt eine Rezension ohne eigene Fotos.
barcomi3.jpg
Ich backe normalerweise Käsekuchen nach einem Rezept meiner Großmutter, bei dem der Kuchen ohne Boden daherkommt, oder mache gleich handlichere köstliche Käsekuchenmuffins. Was ich überhaupt nicht mag, sind Kuchenböden aus mit Butter zusammengepappten zerbröselten Keksen welcher Art auch immer (wie man sie früher auch gern unter Philadelphia-Torte hatte), von daher habe ich diese Rezepte auch gleich weggelassen oder deutlich abgewandelt. Der oben abgebildete Lemon-Cheesecake ist übrigens gleich das dritte Rezept im Buch und sehr lecker mit dem lockeren Teig und dem köstlichen Lemon-Curd-Topping. 🙂
barcomi4.jpg
Die Rezepte sind unterteilt in Cheesecakes, Cheesecake-Bars (siehe oben ein Beispiel, die kamen eigentlich alle gut an), glutenfreie Cheesecakes, Lieblings-Pies, Tartes aus Europa, glutenfreie Tartes, »Free Form and Hybrids« und Herzhaftes.
barcomi5.jpg
Es sind auch reichlich deftigere Rezepte enthalten, von denen ich noch lange nicht alle ausprobiert habe. Anfangs war ich bei den herzhaften Cheesecakes skeptisch, aber bisher konnten mich alle überzeugen – man sollte allerdings Käse mögen. 😉
Schön finde ich die vielen glutenfreien Rezepte, da ich einerseits nicht unbedingt einen Boden brauche und so auch Alternativen für Freunde mit Glutenallergie zur Hand habe.
barcomi2.jpg
Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen, da wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist und bisher alles sehr lecker schmeckte. Mit der schönen Aufmachung und den stimmungsvollen Bildern ist es definitiv eine Bereicherung meines Kochbuchregals.

Und zu guter Letzt beantwortet Cynthia Barcomi noch ein paar Fragen zum Buch. Ihren legendären New-York-Cheesecake könnt ihr übrigens auch in ihren beiden Läden hier in Berlin probieren.

Cynthia Barcomi: Cheesecakes, Pies & Tartes

 

— Werbung —

„Backen ist ein Stückchen Heimat“ Cynthia Barcomi

Die Baking Queen nimmt Sie mit in ihre Heimat New York. Lassen Sie sich verführen von den Kuchen-Allstars aus den USA!
•Cremige Cheesecakes, blättrige Pies und zarte Tartes – auch glutenfrei
•Schnitten und Teigtaschen, schnell gebacken und aus der Hand gegessen
•Aus zwei mach eins: kreative Gebäckkreuzungen
•Köstliche herzhafte Rezepte – als Snack oder ganze Mahlzeit
Vielfach kopiert, nie erreicht: Endlich lüftet Cynthia Barcomi das Geheimnis um das Rezept ihres legendären New York Cheesecake!

Weitere Informationen findet ihr bei Random House, bei Buch7 und bei Amazon und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens (beispielsweise hier: https://mybookshop.shop-asp.de/).

Bibliografie

  • Autor: Cynthia Barcomi, Ulf Meyer zu Kueingdorf
  • Verlag:  Mosaik Verlag
  • Erscheinungstermin: 08.03.2016
  • 176 Seiten
  • ISBN:  978-3-442-39301-5
  • Preis: 18,99 Euro

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar!

Zurück

Voldemort: Origins of the Heir

Nächster Beitrag

Serientipp: »The Expanse«

  1. Ich schaue immer wieder im Barcomis vorbei, wenn ich in der Nähe bin. Käsekuchen habe ich dort auch schon gegessen – er war großartig, auch wenn er meinen Liebling den ,,Death by Chocolate“ nicht toppen konnte. Wie schön, dass das Backbuch so viel versprechend klingt.
    Das Café ,,Princess Cheesecake“ kann ich auch sehr empfehlen.
    Viele Grüße
    Jana

    • Bei „Princess Cheesecake“ war ich auch schon, und den „Death by Chocolate“ muss ich unbedingt mal probieren.
      Danke für den Tipp und liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: