[Tagebuch einer Übersetzerin]

Ich möge mir doch mal die Titelvorschläge für einige Romane anschauen, mit deren Übersetzung ich betraut bin, und mein Feedback dazu abgeben, bittet mich der Verlag …

Einerseits ist das ja durchaus vernünftig, schließlich ist ja kaum einer näher dran als die Übersetzerin, andererseits liegt mir die Titelfindung aber so überhaupt nicht, wie ich in den letzten Jahren schon mehrfach feststellen musste. Es hat schon einen guten Grund, warum das meist in den Händen von Marketingexperten liegt, denn die können garantiert besser einschätzen, was der Durchschnitt wohl als ansprechend empfindet.

Dann zerbreche ich mir jetzt mal den Kopf und hoffe, dass mir nicht nur Generisches einfällt …

Zurück

Rezension/Geschenktipp: »Das offizielle Downton Abbey Weihnachtskochbuch«

Nächster Beitrag

Filmtipp: »Neues aus der Welt«

  1. Karin

    Hallo liebe Kerstin,

    oh, Frau die Arbeit einer Übersetzerin ist ja auch irgendwie schwer bei manchen Vorgaben und Anforderung oder?

    LG…Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzbestimmungen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: