Adventskalender 11. Türchen

11.jpg
Alan Dean Foster ist ja unter Sciencefiction-Fans kein Unbekannter, und die »Pip & Flinx«-Reihe nahm mit »Die Spur der Tar-Aiym« ihr vorläufiges Ende (vorläufig insofern, da der gute Mann jetzt nach Jahren einen weiteren Band veröffentlicht hat, aber dazu schreibe ich getrennt noch mal was). Neu könnt ihr das Buch übrigens nicht mehr kaufen (nur noch als E-Book), insofern hat hier vielleicht noch jemand die Möglichkeit, eine Lücke im Regal zu füllen …

Es rast durch die Galaxie heran: Das Große Böse – eine Macht, die immer schneller wird. Sie droht nicht nur, das Commonwealth zu zerstören, sondern die ganze Milchstraße. Und es gibt nur einen, der den Hauch einer Chance hat, das Böse aufzuhalten: Flinx. Doch dazu muss er zunächst auf die Heimatwelt seiner alten Feinde, der Aann, reisen. Auf die Echsenwelt namens Blasusarr.

— Werbung —

Weitere Informationen zum Buch findet ihr bei Bastei Lübbe, bei Amazon und bei Buch7 und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens.

— Werbung —

Was müsst ihr tun?
Hinterlasst mir einfach einen Kommentar (oder schickt mir eine E-Mail an pbcat(at)gmx.de), und schon nehmt ihr an der Verlosung teil.
Gebt bitte auch eure E-Mail-Adresse an, damit ich euch im Gewinnfall erreichen kann, aber schreibt bitte keine E-Mail- oder Postadressen in die Kommentare (Datenschutz!).
Wie lange läuft das Gewinnspiel?
Das Gewinnspiel startet ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Posts und endet am Mittwoch, den 27.12.2017, um 12 Uhr.
Was gibt es sonst noch zu beachten?
Für die Verlosung gilt: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Teilnahme ab 18 Jahren, und ich verschicke nur an Adressen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Außerdem behalte ich mir das Recht vor, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen.
Der Gewinner wird per Losverfahren (True Random Number Generator, http://www.random.org) unter allen Kommentaren, die o.g. Bedingungen erfüllt haben, ermittelt und per E-Mail benachrichtigt.
Alle persönlichen Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.

Zurück

Adventskalender 10. Türchen

Nächster Beitrag

Erschienen: »Totengrab« von Keith Nixon

  1. Hach, Pip und Flinx … da werden Erinnerungen an meine Studienzeit wach, als ich ADF für mich entdeckte.

  2. Pip und Flinx waren insofern eine positive Erinnerung, weil ich Foster damals vor allen Dingen als Buchschreiber zu Filmveröffentlichungen auf dem Radar hatte. Ganz klar ein Klassiker!

  3. ADF hatte die Reihe ganz schön ausgewalzt. Weiß gar nicht, ob ich nach Patrimonium weitergelesen habe.
    Aber komplett ist ja immer besser als zu wenig Bücher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén