Ein paar Gedanken zum Bloggen

In letzter Zeit war es hier recht still, und wie ich schon mal am Rande erwähnt habe, bin ich momentan sowohl recht lese- als auch blogfaul. Eine Zeitlang stresste mich diese Tatsache, und ich hatte im Hinterkopf, dass ich doch endlich mal wieder was schreiben, eine Rezension veröffentlichen, einen der zahlreichen begonnenen längeren Blogartikel beenden müsste – aber dann wurde mir eins klar: Müssen muss ich hier gar nichts!

Denn dieser Blog ist und bleibt ein Hobby, ich verdiene damit keinen Cent (ganz im Gegenteil, ich zahle für das Hosting, halte ihn werbefrei und stifte die Bücher für Verlosungen meist aus meinem eigenen Fundus), und für die paar Rezensionsexemplare, die ich anfordere, lasse ich mir auch keinen Erscheinungstermin aufdrücken, sondern lese sie, wann ich Lust darauf habe.

Zwar finde ich Reihen wie meinen Wochenrückblick, den samstäglichen Nerdkram etc. sehr schön, aber ich habe beschlossen, im Mai einfach mal darauf zu verzichten, nur zu bloggen, wenn ich gerade Lust habe und mich die Muse küsst, und ansonsten zu schauen, was mich eigentlich momentan stresst oder ob ich manche Dinge nicht vielleicht anders angehen sollte. Da ich im Mai ohnehin noch Urlaub mache und Geburtstag habe, lautet der Plan also: Ich mach einen stressfreien, ruhigen Monat auf dem Blog!

Zurück

»May the 4th be with you!«

Nächster Beitrag

Teaser: »Picard«

  1. karin

    Hallo Kerstin,

    O.K. da ich ein Abo per Mail habe, bekomme ich ja mit, wenn Dich ..das Bloggen ….wieder packt…grins…

    Und bis dahin einfach eine, schöne Zeit..LG..Karin..

  2. Das hört sich doch super an! Genau so soll es doch sein 😉
    Ich wünsch dir auf jeden Fall einen wundervollen Monat <3

    Liebste Grüße, Aleshanee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzbestimmungen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: