Ich bin ein großer Fan der Bücher von Barry Eisler, und gerade die »John Rain«-Reihe hat mir gut gefallen, daher freute ich mich sehr, als eine neue Krimireihe mit einer weiblichen Hauptfigur angekündigt wurde.

Livia Lone ist ein ganz besonderer Mensch. Aufgrund ihrer komplizierten Vergangenheit, die nach und nach ans Licht kommt (und die schon im Klappentext gespoilert wird, also vielleicht lieber nicht lesen), kann man ihre abweisende Art durchaus nachvollziehen, und ich habe den Charakter als durchaus glaubwürdig empfunden.

Heute arbeitet sie als Polizistin, hat ihre verschwundene Schwester jedoch niemals vergessen und sucht noch immer nach ihr, selbst wenn es aussichtslos erscheint. Doch dann gibt es eine neue Spur …

Mehr mag ich gar nicht verraten, denn lest das Buch doch einfach selbst! Ich habe diesen Thriller förmlich verschlungen und mir auch sofort den zweiten Band besorgt und kann ihn Krimifans, die Lust auf eine etwas andere Protagonistin haben, die die aus dem Genre gewohnten Pfade jedoch nicht allzu weit verlässt, für unterhaltsame und spannende Lesestunden nur empfehlen.


Die unnahbare Livia Lone ist Detective bei der Polizei von Seattle. Und sie ist gut. Richtig gut. Spezialisiert auf Sexualdelikte, mit einem unbestechlichen Blick für die schrecklichen Begierden der Täter. Was niemand von ihren Kollegen weiß: Als Kind wurde sie mit ihrer kleinen Schwester Nason von den Eltern verkauft und strandete in Amerika, missbraucht von den Menschenhändlern, die sie ins Land schmuggelten. Seit die Schwestern getrennt wurden, ist es Livias Mission, Nason zu finden. Nie, nie, nie vergisst sie dieses eine höchste Ziel, während sie als Polizistin Täter hinter Gitter bringt. Oder direkt unter die Erde …

Als sie endlich eine Spur hat, die sie zu den Männern führen könnte, die Nason und sie in ihrer Gewalt hatten, muss sie feststellen, dass sie es mit einem mächtigen Gegner zu tun hat. Sie hat keine andere Wahl: Wenn sie es mit ihm aufnehmen will, muss sie sich den Schrecken ihrer eigenen Vergangenheit stellen.

Über den Autor

Barry Eisler arbeitete drei Jahre lang als verdeckter Agent der CIA und war dann als Fachanwalt für Technologie und Manager für Unternehmensgründungen im Silicon Valley und in Japan tätig. Dort erwarb er nebenbei seinen schwarzen Gürtel am Kodokan, dem internationalen Judozentrum.

Eislers Bestseller gewannen den »Barry Award« und den «Gumshoe Award« für den besten Thriller des Jahres. Sie tauchen in zahlreichen Bestenlisten auf und wurden in beinahe zwanzig Sprachen übersetzt.

Eisler lebt in der Bay Area von San Francisco, und wenn er nicht gerade Romane schreibt, bloggt er auf www.BarryEisler.com über Folter, Bürgerrechte und das Prinzip der Rechtsstaatlichkeit.

Produktdetails

  • ISBN: 978-3734161384
  • Erschienen am 11. April 2017
  • Verlag: Edition M
  • 418 Seiten
  • Übersetzer: Peter Friedrich

— Werbung —

Weitere Informationen findet ihr bei Amazon und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens (beispielsweise unter https://mybookshop.shop-asp.de, https://www.genialokal.de, im Otherland oder im Drachenwinkel).

— Werbung —