Rezension/Buchtipp: »Bay City Heroes«

Das erste Buch, das ich euch in diesem Jahr ans Herz legen möchte, weil es mir überraschend gut gefallen hat, steht auch auf der Longlist des Seraph 2020 für das »Beste Buch« und läutet somit meinen Vorsatz ein, euch möglichst viele Bücher der diesjährigen Longslists vorzustellen (ich verspreche nichts, gebe aber mein Bestes).

»Bay City Heroes – Im Zeichen der Gerechtigkeit« von Laura Weller ist eine Superheldengeschichte, in der die Helden eher unverhofft zu ihren Kräften gelangen und auch nicht sofort wissen, was sie damit anfangen sollen.

Die Vereinigten Staaten haben sich seit Anfang der 2020er-Jahre immer mehr vom Rest der Welt abgeschottet und damit letzten Endes selbst ins Abseits gedrängt. Diverse Krisen im Laufe der Jahre haben dafür gesorgt, dass die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer geworden ist und sich viele nicht einmal mehr die Stromversorgung leisten können. Aber Seraphina Winter, genannt Sera, kennt diese Probleme nicht. Sie ist ein reicher Promi auf jeder wichtigen Veranstaltung zu finden, seien es Filmpremieren oder Spendendinner. Nach einem Event nimmt der Aushilfsfahrer ihrer Limousine jedoch eine andere Route und sie geraten in eines der berüchtigten Dunklen Viertel. Prompt bleibt der Wagen liegen und sie werden überfallen – doch als Sera einen Schlag auf den Kopf bekommt, geschieht etwas, womit sie nie im Leben gerechnet hätte …

Mir haben diese Zukunftsvision mit den gut ausgearbeiteten, glaubhaften Charakteren, ihren Stärken und Schwächen und auch manchmal witzigen Eigenarten sowie der immer wieder von Einschüben wie fiktiven Zeitungsartikeln oder Interviews unterbrochene Schreibstil sehr gefallen. Eigentlich hatte ich nur mal ein bisschen in das Buch reinlesen wollen, und plötzlich saß ich seit Stunden auf dem Sofa und konnte gar nicht mehr aufhören, weil mich die Geschichte derart gefesselt hat. Gerade die Art und Weise, mit denen die Helden gegen die Vorurteile ankämpfen und wie die Agenten der AfV (Abteilung für Veränderte) gegen sie vorgehen, war gut nachvollziehbar, und dank einer guten Prise Humor und einer sich anbahnenden Liebesgeschichte bleibt das Ganze locker und leicht erzählt und lässt einen so manches Mal schmunzeln.

Dieser Überraschungstreffer ist daher von meiner Seite aus ein eindeutiger Buchtipp für unterhaltsame Lesestunden – und falls Ihr das Buch ebenfalls gelesen habt, verratet mir doch, was ihr davon haltet.

Wenn ihr mal reinschnuppern möchtet, findet ihr beim Verlag eine Leseprobe.

USA, 2045: Als Seraphina Winter überfallen und niedergeschlagen wird, brechen ungeahnte Fähigkeiten aus ihr hervor. Plötzlich schwebt sie hoch über der Stadt. Das kann nur eins bedeuten: Sie ist eine Veränderte – und steht von nun an auf der Abschussliste der Regierung. Gemeinsam mit vier anderen Veränderten beschließt sie, aus der Not eine Tugend zu machen. Sie verpassen sich geheime Identitäten und nehmen als Superhelden den Kampf gegen das Unrecht in der Stadt auf. Doch als immer mehr Veränderte spurlos verschwinden, muss Sera den Regierungsagenten John Hunter um Hilfe bitten, auch wenn sie nicht weiß, ob sie ihm wirklich vertrauen kann …

Über die Autorin

Zur Vorbereitung auf dieses Buch hat die Autorin unter dem Decknamen Laura Weller ein Jahr unter Veränderten gelebt, sie in ihrem Alltag begleitet und gelernt, sich in ihrer nicht ungefährlichen Welt zurecht zu finden. Wenn sie nicht gerade in geheimer Mission unterwegs ist, verarbeitet die Münchnerin Brigitte Melzer ihre neugewonnenen Erkenntnisse in Fantasy-Romanen, die bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht wurden.Mehr unter www.brigitte-melzer.de.

Produktdetails

  • ISBN: 978-3404209637
  • Erschienen am 1. November 2019
  • Lübbe
  • 635 Seiten

— Werbung —

Weitere Informationen findet ihr u.a. bei Bastei Lübbe, Buch7 und  Amazon und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens (beispielsweise unter https://mybookshop.shop-asp.de, https://www.genialokal.de, im Otherland oder im Drachenwinkel).

— Werbung —

Zurück

Die Longlists des Seraph 2020

Nächster Beitrag

Trailer: »Locke & Key«

  1. Anette Schaible

    Das liest sich sehr interessant ! Ich glaube , das muss ich auch lesen! Ich hätte aufgrund des Covers das Buch wahrscheinlich sonst nicht angeschaut….vielen Dank für den Tip !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzbestimmungen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: