Ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal, ob ich je eine Folge von »Bob’s Burgers« gesehen habe, trotzdem sprach mich dieses Buch an und musste in meine »Nerd-Kochbuch«-Ecke einziehen.

Denn ich esse eben auch gern mal einen Burger und finde allein den Gedanken, dass ein Fan sich die Mühe gemacht hat, die Burger aus der Serie nachzubauen, total genial. Diese Rezepte wurden dann noch von zwei Köchen überarbeitet, sodass man auch essbare Burgervariationen erhält.

Denn genau das findet man in diesem Buch nach einigen einleitenden Worten und der Erklärung, wie man einen klassischern Burger brät und die perfekten Pommes zubereitet: 70 mehr oder weniger abgefahrene Burgerrezepte für jeden Geschmack.

Diese sind passenderweise oftmals mit Zeichnungen im Stil der Serie oder mit Figuren daraus illustriert, aber auch so gut beschrieben, dass man sie ohne Foto hinbekommen sollte (so schwer ist das Zusammensetzen eines Burgers ja nun auch wieder nicht).

Positiv aufgefallen sind mir dabei auch die oftmals sehr witzigen Texte, und ich habe beim Lesen dieses Kochbuchs sogar lachen müssen! Wenn ich aus dem unten dargestellten Rezept zitieren darf: »Semmelbrösel sind der Eheberater aller Lebensmittel dieser Erde.«

Alles in allem findet man in diesem Buch jede Menge verrückter Ideen, wie man seinen Burger aufpeppen oder mal völlig anders gestalten kann – wobei wirklich abgefahrene Varianten darunter sind, die sich nur Mutige trauen werden, aber auch eine ganze Menge durchaus köstlicher Ideen, die ich garantiert noch ausprobiere –, alles verpackt in ein handliches Buch mit witzigen Bildern und gut verständlichen Texten.

Ich bin wirklich begeistert und hatte nicht mit einem derart umfangreichen Werk mit durchaus verzehrbaren Burgern gerechnet, daher kann ich dieses Buch nur jedem empfehlen, der Fan der Serie ist oder mal den einen oder anderen völlig verrückten Burger ausprobieren möchte.

— Werbung —

Die besten Rezepte der Kultserie Bob’s Burger

Vorhang auf für die heimlichen Stars von Bobs Burgers: Die Burgers of the day! Rund 70 schräge Schöpfungen wie den Rest in Peas Burger oder den Final Kraut Down Burger, die in den Cartoons über einen verkrachten Burgerladen-Betreiber und seine Familie nur als Running Gag auf der fetttriefenden Menütafel auftauchen, hat Serienfan Cole Bowden mit viel Phantasie und wenig Ahnung kulinarisch interpretiert und in seinem Blog The Bobs Burgers Experiment veröffentlicht. Aber no sweat: Für dieses Buch haben gleich zwei todesmutige Profi-Köche die unkonventionellen Rezepte auf Herz, Nieren und Genießbarkeit überprüft und liebevoll editiert. Das Ergebnis ist eine illustrierte Sammlung witziger (und jetzt auch schmackhafter, ehrlich!) Burger-Kreationen zum Nachbauen, die dazu anregt, das Kochen nicht ganz so burgerernst zu nehmen und einfach mal was auszuprobieren. Also: Vorhang auf für die heimlichen Stars aus Bob’s Burgers: Die „Burgers of the day“!

Wirklich schräge, aber köstliche Burger-Rezepte

Serienfan Cole Bowden hat diese Burger mit viel Phantasie kulinarisch interpretiert und in seinem Blog „The Bob’s Burgers Experiment“ veröffentlicht. Für dieses Buch wurden die unkonventionellen Rezepte auf Herz, Nieren und Genießbarkeit überprüft und liebevoll überarbeitet. Das Ergebnis ist eine exklusive illustrierte Sammlung witziger und schmackhafter Burger-Kreationen, die dazu anregt, das Kochen nicht ganz so burgerernst zu nehmen und einfach mal was auszuprobieren.

Produktdetails

  • ISBN 978-3-96664-138-8
  • Erschienen am 9. Juli 2020
  • Heel Verlag
  • 128 Seiten
  • Autor: Loren Bouchard mit den Autoren von Bob’s Burgers & Cole Bowden
  • Übersetzung: Thomas Höhl

Weitere Informationen findet ihr beim Heel Verlag, bei Buch7, Dussmann, Amazon und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens (beispielsweise unter https://mybookshop.shop-asp.de, https://www.genialokal.de, im Otherland oder im Drachenwinkel).

— Werbung —