Rezension/Geschenktipp: »Das große Kochbuch inspiriert von Tolkiens Legenden«

In Tolkiens Büchern wird immer wieder gespeist und geschmaust, und auch in den Filmen bleibt das Essen nicht unerwähnt, daher lag es vermutlich nahe, dass es früher oder später ein entsprechendes Kochbuch geben wird. Mit »Das große Kochbuch inspiriert von Tolkiens Legenden« ist letztes Jahr eine inoffizielle Hommage an die Speisen in Mittelerde erschienen.

Die Rezepte sind entsprechend der sechs Mahlzeiten der Hobbits in Kategorien eingeteilt und werden durch eine kleine Getränkeauswahl ergänzt.

Der Großteil der Speisen lässt sich zudem relativ einfach zubereiten und dürfte auch Kochanfänger vor keine größeren Probleme stellen. Nur bei einigen aufwendigeren Gerichten, die sich beim Mittag- und Abendessen finden, muss man neben Zeit und Geduld auch einiges an Können mitbringen.

Dabei haben viele Rezepte einen Tolkien-typischen Namen erhalten – aber auch ohne Lembasbrot, Beorns Honigkuchen oder Pippins Mittagsimbiss käme allein dank der vielen schönen Illustrationen, Anmerkungen und Hintergrundinformationen die passende Stimmung auf.

Mir gefällt vor allem, dass es sehr viele vegetarische Rezepte gibt und sich für die Teezeit einige Köstlichkeiten wie die gefüllten Birnen finden, die hier garantiert häufiger auf den Tisch kommen werden.

Das größte Manko ist in meinen Augen, dass es kein einziges Foto der Gerichte gibt. Meiner Ansicht nach ist das immer sehr hilfreich, wenn man weiß, wie das Endresultat aussehen muss, allerdings hatte ich bei der Zubereitung der Gerichte bisher auch so noch keine Schwierigkeiten.

Alles in allem ist dieses Kochbuch sehr stimmungsvoll und fängt den Geist Mittelerdes dank der Rezepte und wunderschönen Bebilderung hervorragend ein, sodass sich Tolkien-Fans und Freunde schöner, ungewöhnlicher Kochbücher garantiert daran erfreuen werden.

— Werbung —

Willkommen in Mittelerde! Ihr wolltet schon immer einmal wissen, wie Lembas oder Beorns Honigkuchen schmecken? Dann begebt euch mit Frodo, Sam, Pippin, Merry und Gandalf auf eine kulinarische Reise!Beginnt euer Abenteuer mit einem deftigen Frühstück nach Hobbit-Art, zaubert Bilbos berühmten Kümmelkuchen oder stärkt euch an einem kräftigen Schluck Miruvor.Dieses Kochbuch entführt euch in über 80 Rezepten in das fantastische Tolkien-Universum!
Das perfekte Geschenk für alle Fans von Tolkiens „Der Herr der Ringe“ und Tolkiens „Der kleine Hobbit“!
Dieses Werk wurde weder vom Tolkien Estate noch von HarperCollins Publishers autorisiert und ist nicht offiziell.

Produktdetails

  • ISBN 978-3881172462
  • Erschienen am 1. September 2020
  • Hoelker Verlag
  • 176 Seiten
  • Autor: Robert Tuesley Anderson
  • Übersetzung: Carla Gröppel-Wegener

Weitere Informationen findet ihr beim Hoelker Verlag, bei Buch7, Dussmann, Amazon und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens (beispielsweise unter https://mybookshop.shop-asp.de, https://www.genialokal.de, im Otherland oder im Drachenwinkel).

Ich bedanke mich beim Verlag für das Rezensionsexemplar. Die unentgeltliche Bereitstellung des Buches hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

— Werbung —

Zurück

Frag die Übersetzerin (3)

Nächster Beitrag

Teaser: »Luca«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzbestimmungen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: