Der Innovations-Award

Gabriela vom Buchperlenblog hat den Innovations-Award ins Leben gerufen, um ein bisschen mehr Austausch und Vernetzung in den Blogalltag zu bringen – und ich muss zugeben, dass sich in den letzten Monaten auch bei mir ein wenig die Trägheit eingeschlichen hat. Na, dann schwingen wir jetzt mal ein bisschen den Feudel, putzen durch und kehren den Staub aus den Ecken …

Die obligatorischen Regeln sind:

  • Nenne den Schöpfer des Awards und setze einen Link auf den Blog
  • Du kannst meinen Header nutzen oder selbst einen gestalten, ganz wie du magst!
  • Danke der Person, die Dich nominiert hat, und verlinke ihren Blog in Deinem Post
  • Nominiere selbst ein paar Blogger
  • Vor allem, hab Spaß daran mitzumachen!

Wer bin ich?

Mein Name ist Kerstin, und ich blogge hier jetzt seit … *überleg* … 2014. Entstanden ist das Ganze aus mehreren Grundideen, denn einerseits hatte ich Lust, ein paar Bücher vorzustellen, die mir gut gefallen haben, andererseits wollte ich auch ein bisschen was aus meinem Arbeitsalltag als freiberufliche Übersetzerin und Lektorin erzählen.

Das klappt nicht ganz so regelmäßig, wie ich mir das manchmal wünschen würde, denn das Bloggen kostet Zeit, die ich manches Mal lieber zum Lesen, Spielen oder Faulenzen nutze, aber da das Ganze hier ja ein Freizeitvergnügen ist, das Spaß machen soll, setze ich mich da nicht unter Druck.

Zu meinen Lieblingsgenres gehören Thriller, Scifi und Fantasy (sowohl beim Lesen als auch bei der Arbeit), zudem finden sich auf meinem Blog bei den Büchern auch noch allerlei andere Genres und Sachbücher, weil ich da manchmal eben auch Lust drauf habe oder auf einen interessanten Titel stoße, der eigentlich gar nicht in mein Leseschema passt, mich aber überrascht. Darüber hinaus lese ich auch wahnsinnig gern Comics und habe eine regelrechte Leidenschaft für »Nerd-Kochbücher« entwickelt, die ich immer wieder mit Begeisterung durchblätterte.

Wie oben schon angedeutet, bin ich ein ziemlicher Film- und Serienjunkie und spiele gern (sowohl Brettspiele als auch an PC und Konsole und regelmäßig Pen&Paper), was sich auch als sonntägliche Film- und Serientipps sowie gelegentliche Spieleerwähnungen auf dem Blog wiederfindet.

Fernab der klassischen Rezension

Wen empfehle ich euch?

Meine Empfehlung für euch ist der Blog schiefgelesen. Marion stellt immer wieder interessante Bücher vor, die ich sonst gar nicht auf dem Radar gehabt hätte, wie beispielsweise das Projekt „Hogarth Shakespeare“, bei dem zeitgenössische Autorinnen und Autoren klassische Shakespeare-Stücke neu erzählen und interpretieren. Auch ihre Rubrik »Essen aus Büchern«, die jetzt unter schiefgegessen. finden ist, gefällt mir richtig gut.

Ich gebe den Innovations-Award weiter an:

Anetts BücherweltNicole PlathIch leseBaking Science TravellerKinderohrenKölner Leselust

Zurück

Trailer: »Dune«

Nächster Beitrag

Rezension: »A Game of Thrones – Das offizielle Kochbuch«

  1. Karin

    Hallo liebe Kerstin,

    hm, von Deinen möglichen Vorschlagsblogs kenne ich keinen….bin gespannt wer die Chance aufgreift….

    Aber ich lerne gerne neue Blogs kennen…augenzwickern..

    LG…Karin..

  2. Hallo Kerstin =)

    eine schöne Vorstellung deines Blogs ist dir da gelungen. Da bin ich gar nicht traurig darüber, dich nominiert zu haben xD
    Bezüglich deiner Nerd-Kochbücher-Liebe: Demnächst erscheint ein Kochbuch zu „Avatar – der Herr der Elemente“, vielleicht interessiert dich das ja? Habe eine Anfrage für ein Rezensionsexemplar erhalten, konnte damit aber nichts anfangen.

    Liebe Grüße,
    Nico

    • Wortspielerin

      Hi Nico,
      hihi, wäre ja auch traurig, wenn du deswegen traurig wärst … *prust*
      Danke für den Tipp mit dem Avatar-Kochbuch; das hatte ich noch gar nicht auf dem Radar. Aber in letzter Zeit kommen bei so vielen Verlagen coole Kochbücher raus, dass man schnell den Überblick verliert. Ich frag mal nach, ob ich ein Rezensionsexemplar bekommen.
      Liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzbestimmungen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: