Autor: Wortspielerin Seite 2 von 58

Rezension: »Sigurd und die starken Frauen«

Manchmal bekomme ich wirklich absonderliche Bücher geschenkt, und als ich »Sigurd und die starken Frauen« von Jutta Nymphius und Volker Fredrich unter dem Weihnachtsbaum vorfand, musste ich doch erstmal herzlich lachen.

Februar-Gewinnspiel

Der Januar verging gefühlt wie im Flug, und schon gibt es hier das nächste Belegexemplar zu gewinnen – habt ihr Lust auf ein bisschen Superheldenlektüre?

Trailer: »The Luminaries«

Mit »The Luminaries« wurde der gleichnamige und mit dem Man Booker Prize ausgezeichnete Roman von Eleanor Catton* als Miniserie verfilmt. Schon allein dank der Besetzung könnte sich das Anschauen dieser Liebesgeschichte aus den 1860ern während des Goldrauschs auf einer neuseeländischen Insel lohnen, von der leider noch kein deutscher Starttermin bekannt ist.

 

 

[Tagebuch einer Übersetzerin]

2019 lief ich über die Frankfurter Buchmesse und hatte einen Roman im Gepäck, den ich wahnsinnig gern übersetzen wollte. Bei jedem Termin erwähnte ich dieses Buch, jedoch war es von einigen Verlagen bereits geprüft (so exklusiv ist mein Geschmack dann ja doch wieder nicht) und abgelehnt worden, andere bezeugten Interesse und wollten sich melden. Kurz darauf erfuhr ich dann, dass die deutschen Übersetzungsrechte an einen Verlag gegangen waren, für den ich noch nicht gearbeitet hatte. Tja, »Versuch macht klug«, dachte ich mir, und schrieb über Twitter eine Lektorin an …

Aber ich kam zu spät, die Übersetzung war bereits vergeben. *schnüff*

Kurze Zeit später kam dann allerdings die Anfrage, ob ich das Lektorat übernehmen möchte – und ratet mal, woran ich gerade sitze. 🙂

Über das Buch verrate ich euch bei Erscheinen mehr, jetzt freue ich mich erst mal, dass ich der Geschichte den letzten Schliff geben darf, damit ihr sie ebenso in euer Herz schließen könnt, wie ich es getan habe.

Rezension: »Alfred Hitchcock 1: Der Mann aus London«

Alfred Hitchcock hat zahlreiche cineastische Meisterwerke geschaffen und wurde selbst zu einer Legende – über die man in »Der Mann aus London« auch in Comicform mehr erfahren kann.

Blogwichteln – Mein Beitrag 2020/2021

Wie jedes Jahr wurde auch zum Jahreswechsel 2020/2021 wieder im Texttreff (alias »das beste Netzwerk der Welt«) geblogwichtelt. Diesmal durfte ich für Das Bodenlosz-Archiv meiner Kollegin Katarina Pollner etwas schreiben, und sie hat sich eine Geschichte gewünscht, in der die Begriffe »Zeitvertreib, adoptieren, bierernst« vorkommen. Tja, daraus ist dann eine Neujahrsgeschichte geworden, die ihr hier lesen könnt:

Bloggewichtelt: Kerstin Fricke zu Gast im Bodenlosz-Archiv

Trailer: »Space Sweepers«

Ab 5. Februar ist der sudkoreanische Scififilm »Space Sweepers« bei Netflix zu sehen, und bei dem ein Trupp Weltraumschrottsammler die Welt retten soll – klingt doch mal nach einer ungewöhnlichen Story, oder? Ich schaue mir den Streifen übernächste Woche auf jeden Fall an …

Rezension: »Dead Lions« von Mick Herron

Endlich habe ich mich dem zweiten Teil der »Jackson Lamb«-Reihe von Mick Herron gewidmet, denn »Dead Lions« ist schon 2019 erschienen und stand viel zu lange ungelesen im Regal.

Blogwichteln 2020/2021 – Ines Balcik zu Gast bei der Wortspielerin

Das alljährliche Blogwichteln im Netzwerk Texttreff kennt ihr ja schon aus den letzten Jahren, und diesmal wurde mir Ines Balcik zugelost, die mir ein paar Gedanken zum Übersetzungslektorat schenkt.

Mehr über die Autorin: Ines Balcik lektoriert für Unternehmen und Selfpublisher (https://www.ib-klartext.de/), schreibt am liebsten Sachbücher zu – wie sie findet – spannenden Themen wie Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung und bloggt seit 2004 im Sprachblog (https://sprachblog.ib-klartext.de/). 

Jetzt aber zu ihrem Beitrag, für den ich mich noch einmal herzlich bedanken möchte:

Gedanken zum Übersetzungslektorat

Trailer: »Raya und der letzte Drache«

Mit niedlichen Animationsfilmen weckt man mein Interesse ja sofort, und auch »Raya und der letzte Drache« fällt genau ins für Disney typische Schema der hübschen jungen Protagonistin mit niedlichem tierischem Sidekick, die eine schwere Aufgabe bewältigen muss.

Schnee von gestern, oder wieder mal eine schön erzählte neue Geschichte? Der Film ist für den 11. März 2021 angekündigt, dann wissen wir mehr …

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén