Rezension/Geschenktipp: »Das offizielle Downton-Abbey-Kochbuch«

Heute möchte ich euch mal wieder ein »Nerd-Kochbuch« aus meinem Regal vorstellen, das ich von einer Freundin geschenkt bekommen habe, die ein ebenso großer »Downton Abbey«-Fan ist wie ich.

Wie erwartet kann »Das offizielle Downton-Abbey-Kochbuch« mit zahlreichen Fotos aus der Serie aufwarten, die nicht nur auf dem Titel, sondern auch immer wieder im Buch verteilt sind und Erinnerungen aufkommen lassen.

Aufgeteilt ist es passenderweise in die Kategorien »Bei den Herrschaften« und »Bei der Dienerschaft«, weil sich die Gerichte, die den Lords und Ladys aufgetragen werden, selbstverständlich von dem unterscheiden, was die einfachen Bediensteten zu essen bekommen.

Unterteilt sind die Kategorien in den entsprechenden Anlässen zugeordnete Kapitel, sodass man mit einem schnellen Blick etwas Passendes für ein feines Frühstück, ein herrschaftliches Dinner oder ein einfaches Nachtessen findet. Zudem bekommt man in einer kurzen Einleitung eine genauere Erklärung des jeweiligen Anlasses im Kontext des Zeitrahmens der Serie.

Die einzelnen Gerichte werden sehr anschaulich beschrieben und zum Großteil mit schönen Fotos illustriert, sodass man gleich Appetit bekommt. Die Bandbreite ist dabei sehr groß und reicht von einfachen Suppen und Häppchen bis hin zu Filets und Hammelbraten, womit man einen guten Überblick über die englische Küche der 1910er- und 1920er-Jahre erhält.

Gut gefallen haben mir auch die ergänzenden Texte, die oftmals einen Bezug zur Serie herstellen, indem beispielsweise an die Szene erinnert wird, in der dieses Gericht aufgetragen wurde. Immer wieder findet man auch Zitate aus der Serie, wobei mir erst so richtig aufgefallen ist, wie viele Szenen sich in der Küche oder am Esstisch abgespielt haben. Praktisch finde ich auch die vielen Rezeptanmerkungen, in denen man nicht nur Tipps zur Zubereitung oder Abwandlung, sondern auch interessante Informationen findet.

Schlussendlich kann ich nur sagen, dass dieses Buch ein tolles Geschenk für Fans der Serie und Freunde schöner Kochbücher ist, wobei man schon einen Hang zur englischen Küche haben muss, um Lust aufs Nachkochen zu bekommen. Da jedoch auch viele einfache und kleine Speisen enthalten sind, kann man sich auch durchaus mal eine Kleinigkeit zubereiten und beim Gucken einer Folge verspeisen.

— Werbung —

Das ultimative Kochbuch für alle Downton-Abbey-Fans!
Holen Sie sich jetzt die britische Kult-Serie und damit echtes Downton-Abbey-Feeling in Ihre Küche! Denn auf dem Anwesen in Yorkshire spielt das Essen eine große Rolle: Bei Trüffel-Rührei, Scones oder Ginger Beer werden die wichtigsten Themen besprochen, Intrigen gesponnen und manch ein Skandal aufgedeckt. Ein Kochbuch mit vielen Hintergrundinfos zur Serie, Szenenfotos aus allen Staffeln sowie aus dem Kinofilm!

• Das ERSTE offizielle Kochbuch zur beliebten Adels-Serie:
Downton Abbey ist eine mehrfach prämierte britische Serie, die zahlreiche Fans in sechs TV-Staffeln begeisterte und nun auch mit einem eigenen Film auf die große Kino-Leinwand kommt. Dieses Kochbuch nimmt Sie pünktlich zum Kinostart mit in die Welt von Lord Grantham, Mary Crawley, John Bates und Co.!

• Essen wie zu Gast auf Downton Abbey:
Egal ob herrschaftlich gedeckter Tisch oder bodenständige Speisen im Esszimmer der Bediensteten: Hier finden Sie 125 Rezepte aus der Ära der berühmten Adelsfamilie – aus den Jahren 1875 bis 1930. Es erwarten Sie die Gerichte der feinen Herrschaften wie Madeleines und Scones zum Nachmittagstee, Christmas Pudding an Feiertagen, Hors d’oeuvres wie gratinierte Austern, Hauptgerichte wie Ente mit Apfel-Calvados-Sauce oder Himbeer-Meringue als Zwischengang. Lassen Sie sich außerdem Gerichte aus dem Essbereich der Dienstboten im unteren Stockwerk schmecken – Lammeintopf, Porter Cake oder Überbackener Blumenkohl.

• Exklusives Hintergrundwissen:
Mit Fotos vom Set und Fakten zu den Hintergründen – das Kochbuch ist perfekt für jeden, der nebenbei auch noch mehr über seine Lieblingsserie und -Charaktere erfahren will. Very British: Autorin Annie Gray ist als Food- und Kulturhistorikerin Expertin für die Kulinarik Großbritanniens. Sie verrät Ihnen Interessantes über das Dinieren zu Beginn des 19. Jahrhunderts.

Speisen Sie mit diesem Kochbuch wie der Lord von Grantham. Hier finden Sie tolle Rezepte für ein waschechtes Downton-Abbey-Dinner, für feierliche Angelegenheiten und Ideen für einfache, aber gleichzeitig köstliche britische Speisen!

Produktdetails

  • ISBN: 978-3831038817
  • Erschienen am 27. September 2019
  • Dorling Kindersley Verlag
  • 272 Seiten
  • Autorin: Annie Gray
  • Übersetzerin: Daniela Schmid

 

Weitere Informationen findet ihr beim Dorling Kindersley Verlag, bei Buch7, Dussmann, Amazon und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens (beispielsweise unter https://mybookshop.shop-asp.de, https://www.genialokal.de, im Otherland oder im Drachenwinkel).

— Werbung —

Zurück

Rezension: »Es war einmal ein blauer Planet«

Nächster Beitrag

Trailer: »The Midnight Sky«

  1. karin

    Hallo liebe Kerstin,

    hm, da sagt man immer die englische Küche ist so schlecht oder?
    Stimmt vielleicht doch nicht…..

    LG…Karin…

    • Wortspielerin

      Liebe Karin,
      die Vorurteile gegenüber der englischen Küche kann ich ohnehin nur zum Teil verstehen … 😉
      LG Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden eines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzbestimmungen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: