Schlagwort: Droemer Knaur

Übersetzt: »Blutkrone«

In »Blutkrone«, dem dritten Band der Reihe »Die Chroniken der Sphaera« von Christopher B. Husberg, treffen wir erneut auf die Tiellanerin Winter, die ihre Kräfte immer besser unter Kontrolle bekommt, sowie den ehemaligen Assasinen Noth, der sich zusammen mit der Vampirin Astrid, der Prophetin Jane und ihrer zweifelnden Schwester und Elevin Cinzia auf eine lange Reise begibt, während sich die neun Dämonen nun endgültig erhoben haben.

weiterlesen

Übersetzt: »Das Reich der zerbrochenen Klingen«

»Das Reich der zerbrochenen Klingen« von Anna Smith-Spark ist der erste Band einer Fantasy-Trilogie, die eindeutig dem Bereich »Grimdark-Fantasy« zuzuordnen ist. Doch die Welt ist nicht nur düster, vielmehr schafft es die Autorin mit ihrer eindrucksvollen Sprache (die nicht immer leicht zu übersetzen war), eine beeindruckende und mitreißende Geschichte zu erzählen.

weiterlesen

Vorschau: »Das Reich der zerbrochenen Klingen«

Hier kommt gleich noch eine Vorschau auf einen von mir übersetzten Titel, bei dem ich sehr gespannt bin, wie er beim deutschen Publikum ankommen wird.

»Das Reich der zerbrochenen Klingen« von Anna Smith Spark fällt eher in die Kategorie »Grimdark Fantasy«, und darin wird nicht nur ordentlich gemeuchelt, die Autorin baut überdies auch noch einige sehr ungewöhnliche Aspekte in ihre Story ein. Der Roman war nicht leicht zu übersetzen und ist stellenweise recht sperrig, hat mir aber im Großen und Ganzen gut gefallen.

weiterlesen

Vorschau: »Blutkrone (Die Chroniken der Sphaera 3)

So langsam trudeln die Verlagsvorschauen ein, und ich kann euch schon mal auf ein paar Titel neugierig machen, die im nächsten Jahr in meiner Übersetzung erscheinen.

Den Anfang macht »Blutkrone (Die Chroniken der Sphaera 3)« von Christopher Husberg, der nach »Frostflamme« und »Feuerstunde« dritte Teil der als Pentalogie angelegten Reihe.

Ich sitze momentan noch an der Übersetzung, aber ihr könnt ja schon mal das wunderschöne Cover bestaunen und die Inhaltsangabe lesen.

weiterlesen

Rezension & Buchtipp: »Das Gold der Krähen«

Kaum ist hier meine Rezension zu »Das Lied der Krähen« von Leigh Bardugo erschienen, folgt auch schon die Besprechung des Nachfolgers »Das Gold der Krähen«.

Achtung: Wer Band eins noch nicht kennt, sollte jetzt nicht weiterlesen! Dies ist keine spoilerfreie Kritik, und behauptet hinterher nicht, ich hätte euch nicht gewarnt!

weiterlesen

Rezension & Buchtipp: »Das Lied der Krähen«

Mit dieser Rezension bin ich zugegebenermaßen ein bisschen spät dran …

Ich hatte »Das Lied der Krähen« von Leigh Bardugo letzten Herbst bereits einmal gelesen, wurde dann jedoch mittendrin krank und habe es trotz Grippe und Fieber beendet, die Rezension jedoch aus den Augen verloren. Als jetzt der zweite Band erschien, beschloss ich, Band eins noch einmal zu lesen und endlich zu rezensieren.

Worum es geht, sollte nach dem ganzen Hype um diesen Roman eigentlich allseits bekannt sein. Kurz zusammengefasst: Sechs noch recht junge Außenseiter stehen vor einer nahezu unmöglichen Aufgabe, einen Magier aus einem sehr gut gesicherten Gefängnis zu befreien.

Und so begleiten wir Kaz, Inej, Matthias, Nina, Jesper und Wylan auf die abenteuerliche Reise, die bereits im Hafen von Ketterdam zu scheitern droht …

weiterlesen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén