Tipp: »Spirou in Berlin« von Flix

Schon als ich vor Monaten hörte, dass der Berliner Zeichner Flix, den ich schon lange sehr schätze (spätestens seit »Schöne Töchter« – mehr über ihn auf seiner Seite Der-Flix.de) einen »Spirou«-Sonderband zeichnen wird, war ich Feuer und Flamme und voller Vorfreude. So marschierte ich auch am Erstverkaufstag in den nächsten Comicladen und habe gleich zwei Exemplare gekauft (eins für mich und eins als Geburtstagsüberraschung für einen guten Freund).

Wieso schreibe ich dann erst jetzt was über diesen Band?

Tja, der August war bei mir sehr stressig, und so widersinnig es auch erscheinen mag, so wollte ich den Band »Spirou in Berlin« nicht etwa zu Hause in Berlin lesen, sondern erst im Ostseeurlaub, wo ich wenigstens die Muße hatte, die einzelnen Bilder zu genießen und auf mich wirken zu lassen.

Denn das lohnt sich, wie ihr vielleicht aus den Beispielbildern erkennen könnt.

Flix gelingt es spielerisch, Spirou ins Berlin der 1980er-Jahre zu versetzen und unzählige kleine Anspielungen auf Berliner und DDR-Denkwürdigkeiten einzubauen, ohne dass die flotte Geschichte darunter leidet.

So begleiten wir Spirou, Fantasio und das Eichhörnchen Pips durch ein spannendes Abenteuer, das jedem Comicfreund eine wahre Freude sein wird. Ebenso liebevoll wie amüsant in Szene gesetzt, macht der Band einfach unglaublich viel Spaß – gerade wenn man wie ich mit den Geschichten über Spirou & Fantasio und das Marsupilami aufgewachsen ist.

Von mir gibt es daher eine ganz klare Leseempfehlung!

Ich werde nie wieder ein »Ping« hören, ohne an dieses Bild zu denken … <3

Falls ihr noch überzeugt werden müsst, findet ihr im Netz jede Menge Berichte über diesen Band, beispielsweise hier:

— Werbung —

Ein deutscher Zeichner, der einen frankobelgischen Comicklassiker wie Spirou & Fantasio zeichnen darf, das ist eine kleine Sensation.

Der beliebte Zeichner Flix versetzt die Figuren in das Ostberlin der 1980er-Jahre. Sie sind auf der Suche nach Graf Rummelsdorf, der verschollen ist, und decken dabei höchst merkwürdige Dinge auf, denn in Ostberlin werden Badewannen entführt und zudem treffen die Helden auf einen alten Bekannten …

Rasant, temporeich und mit viel Gespür erzählt Flix ein deutsches Abenteuer von Spirou und Fantasio.

Weitere Informationen zum Buch findet ihr bei Carlsen und natürlich auch bei Buch7, Amazon und dem Buchhändler eures Vertrauens (beispielsweise hier: https://mybookshop.shop-asp.de/).

Zur Einstimmung gibt es für euch auch noch ein kleines Video.

Spirou & Fantasio Spezial: Spirou in Berlin

Bibliografie

978-3-551-72115-0

Erschienen am 1. August 2018

64 Seiten

Hardcover

Zurück

Erschienen: »Lonely Planets Ultimative Foodie-Ziele«

Nächster Beitrag

»Star Trek: Discovery Season 2«

  1. karin

    Hallo Kerstin,

    hm, Spirou & Fantasio und auch das Marsupilami sind mir durchaus bekannt, aber irgendwie an mir vorbei gegangen……sorry.

    LG..Karin..

  2. Danke, Kerstin,

    als eingefleischter Spirou-Fan (vor allem Franquin und Tome & Janry) habe ich lange gezögert. Ein Spirou aus deutscher Feder? Aber jetzt werde ich ihn mir wohl kaufen müssen … 😉

    Olaf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: