Schlagwort: Verlosung Seite 1 von 4

April-Gewinnspiel

Diesen Monat bin ich ein bisschen spät dran mit dem Start des Gewinnspiels, was daran liegt, dass ich eigentlich etwas anderes geplant hatte, was sich jedoch nicht so umsetzen ließ wie erhofft (dafür könnt ihr in Rahmen der Aktion »Blogger schenken Lesefreude« gleich weiteren Lesestoff bei mir gewinnen!). Nun gibt es also wieder zwei meiner Belegexemplare zu gewinnen, eine Graphic Novel und einen Roman, der im Minecraft-Universum spielt – vielleicht ist ja was für euch dabei. Falls nicht, solltet ihr um den Welttag des Buches am 23. April mal wieder vorbeischauen, denn da habe ich auch noch eine kleine Verlosung geplant.

weiterlesen

März-Gewinnspiel

Etwas verspätet geht mein Dank an die treuen Leserinnen und Leser, die im März bei meinem Gewinnspiel mitgemacht und fleißig kommentiert oder mir per E-Mail geschrieben haben. Die Bücher sind verlost, die beiden Gewinnerinnen sind benachrichtigt, und das April-Gewinnspiel ist jetzt auch online! 🙂


Ein neuer Monat, ein neues Gewinnspiel auf meinem Blog. Diesmal könnt ihr entweder einen von mir übersetzten Roman gewinnen oder einen Thriller, den  mein Übersetzerkollege Olaf Knechten gespendet hat (herzlichen Dank dafür!). Allen Teilnehmern wünsche ich viel Glück bei der Verlosung!

weiterlesen

Januar-Gewinnspiel

Herzlichen Dank an alle, die im Januar beim Gewinnspiel mitgemacht haben! Die Gewinner sind ausgelost und benachrichtigt, und das Februar-Gewinnspiel steht schon in den Startlöchern. Vielleicht mögt ihr ja wieder mitmachen? 🙂


Kaum hat das neue Jahr angefangen, gibt es auch schon ein neues Gewinnspiel auf meinem Blog. Auch in diesem Monat verlose ich zwei meiner Belegexemplare – eine Graphic Novel in einer streng limitierten Sonderauflage von 111 Exemplaren und einen gerade frisch als Taschenbuch erschienenen Romantic-Thriller, der bisher nur als E-Book erhältlich war!

weiterlesen

Endspurt im Adventskalender

Weihnachten ist zwar schon vorbei (ich hoffe, ihr hattet schöne Feiertage), aber ihr könnt noch bis heute (27.12.) Abend um 18 Uhr bei allen Türchen meines Adventskalenders mitmachen und Lesestoff gewinnen! Dies nur als kurze Erinnerung. Ab morgen arbeite ich mich durch eure Vorschläge und lose aus.

Adventskalender 24. Türchen

Bevor es heute Abend unter dem Baum besinnlich wird, habe ich noch einen Werwolf-Doppelpack für euch. Der Roman »Der Mr. Hyde-Effekt« (übersetzt von Andreas Diesel) und die Fortsetzung »Das Mr. Hyde-Erbe« (übersetzt von mir) von Steve Vance sind 2002 bzw. 2005 im Festa-Verlag erschienen, inzwischen aber längst vergriffen und kaum noch zu bekommen.

Aber weil Weihnachten ist habe ich aus den Tiefen meines Regals eine Hardcoverausgabe von Band eins und eine Taschenbuchausgabe von Band zwei hervorgezaubert, die ihr beide heute gewinnen könnt. Ich hoffe sehr, dass die Bücher einem von euch eine verspätete Weihnachtsfreude machen können!

weiterlesen

Adventskalender 23. Türchen

Heute könnt ihr ein Exemplar des Romans »Claude allein zu Haus« von Sophie Pembroke bei mir gewinnen, das mir meine Kollegin Corinna Wieja freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Wie ihr ja schon am Cover erkennen könnt, handelt es sich hier um eine weihnachtliche Geschichte. 🙂

Ein einsames Bellen hallt durch den winterlichen Maple Drive. Die französische Bulldogge Claude kann es nicht glauben, dass seine Familie ihn einfach vergessen hat. Dabei ist in ein paar Tagen Weihnachten! Fähre, Frankreich, Château waren die letzten Worte, die seine Ohren erlauschen konnten. Auf der Suche nach einem Zuhause stolpert Claude in das Leben von Holly, ihrer Katze Perdita und dem Postboten Jack. Für die vier beginnt ein Weihnachtsabenteuer, das Herzen zum Schmelzen und Hundeaugen zum Strahlen bringt.

weiterlesen

Adventskalender 22. Türchen

Der Roman »Chicago« von Pulitzerpreisträger David Mamet wird fälschlicherweise als Thriller vermarktet, dabei ist er doch eher eine dialoglastige Studie des Chicago der 1920er-Jahre. Ich hatte euch das Buch hier bei Erscheinen vorgestellt und verlose heute eine noch eingeschweißte Hardcoverausgabe.

Klappentext

Chicago in den Zwanzigerjahren des vorigen Jahrhunderts: Gangs kontrollieren die gesamte Stadt und liefern sich erbitterte Kämpfe um ihr Territorium. Mittendrin Mike Hodge, Lokalreporter der Chicago Tribune. Wobei Mike vortrefflich darüber streiten könnte, ob die größeren Ganoven nicht doch im Rathaus oder bei der Polizei sitzen. Er weiß viel und hat sich mit allen Mächtigen bereits angelegt. Als seine Geliebte Annie vor seinen Augen ermordet wird, ist ihm klar, dass ihm dadurch eine Lektion erteilt werden soll. Aber von wem? Mike schwört, Annies Tod zu rächen. Und so begibt er sich auf Spurensuche in der Chicagoer Unterwelt …

Biografie des Autors

David Mamet ist Dramatiker, Essayist, Drehbuchautor und Regisseur. Seine Drehbücher für The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit sowie Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt wurden für den Oscar nominiert. Für sein Theaterstück Glengarry Glen Ross erhielt er den Pulitzerpreis.

weiterlesen

Adventskalender 21. Türchen

»Perfect – Für immer verführt (Perfect Passion)« von Jessica Clare stellt den Abschluss der »Perfect Passion«- und »Perfect Touch«-Reihen dar und enthält zwei Kurzromane, die man zwar ohne Kenntnis der Vorgeschichte lesen kann, doch es macht umso größeren Spaß, wenn man die ganzen Personen kennt, die in den Geschichten auftauchen (etwas mehr dazu hier). Ihr habt heute die Gelegenheit, ein ungelesenes Belegexemplar zu gewinnen.

Perfect Passion – Verführt: Prinzessin Alexandra ist Thronerbin eines kleinen europäischen Landes. Zu ihrem Leidwesen wird jeder Schritt, den sie macht, genau überwacht. Doch als ihr Schwarm, der Schauspieler Luke Houston, in die Stadt kommt, stiehlt sie sich davon, um ihn zu treffen …
Perfect Touch – Für immer: Endlich ist er da, der große Tag! Morgen werden Hunter und Gretchen heiraten. Doch bei den beiden liegen die Nerven blank. Und dann folgt plötzlich Katastrophe auf Katastrophe. Jemand will die Hochzeit sabotieren!
Zwei sinnliche Kurzromane aus der Perfect-Welt – ein bezauberndes Prequel zur Serie Perfect Passion und das große Finale von Perfect Touch 
NEW YORK TIMES- und USA TODAY-Bestseller-Autorin 

weiterlesen

Adventskalender 20. Türchen

Mein Kollege Olaf Knechten hat mir freundlicherweise eines seiner Belegexemplare des Romans »Shame – Die Handschrift des Mörders« von Alan Russell gespendet, das ich heute an euch verlosen darf.

Obwohl sein Vater, ein berüchtigter Serienmörder mit dem Beinamen »Shame«, schon seit Jahren tot ist, hat Caleb Parker Mühe, sich aus dessen finsteren Schatten zu lösen. Caleb will nur ein ganz normales Leben führen, ohne ständig als »Sohn des Mörders« abgestempelt zu werden, doch seine Träume werden jäh zunichtegemacht, als mehrere Morde geschehen, die offenbar die grausame Handschrift seines Vaters tragen.

Als die Polizei Caleb zum Hauptverdächtigen macht, tut er sich mit der True-Crime-Autorin Elizabeth Line zusammen, deren Karriere ihren Anfang nahm, als sie nach einer traumatischen Begegnung mit Calebs Vater ein Buch über dessen Leben und dessen Hinrichtung schrieb. Während immer mehr Morde geschehen, kommen Elizabeth und Caleb zu dem Schluss, dass der Killer es auch auf einen von ihnen abgesehen hat. Ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Verzweifelt versuchen Caleb und Elizabeth, den Mörder zu identifizieren, bevor sie selbst ihm zum Opfer fallen.

Brutal und gnadenlos entführt »Shame« den Leser in die Psyche eines Serienmörders, aus der es bis zur letzten Seite kein Entrinnen gibt.

weiterlesen

Adventskalender 19. Türchen

»Feuerstunde« von Christopher Husberg ist der zweite Band der Reihe »Die Chroniken der Sphaera«, über den ich hier in diesem Juni bei Erscheinen schon einmal etwas geschrieben habe. Heute könnt ihr eines meiner ungelesenen Belegexemplare gewinnen.

Feuerstunde

Die Chroniken der Sphaera
Eine Magierin verliert die Kontrolle über ihre Kräfte.
Ein Krieger verliert sich im Ringen mit seiner Vergangenheit.
Und einer ganzen Welt droht die Vernichtung.
Mit »Feuerstunde« setzt Christopher Husberg seine epische Fantasy-Saga „Die Chroniken der Sphaera“ fort: Auf der Sphaera erhebt sich ein neuer Glaube, angeführt von der Prophetin Jane und ihrer Schwester, der ehemaligen Priesterin Cinzia. Noth hat sich geschworen, die beiden Frauen zu beschützen, damit die Opfer, die sie alle gebracht haben, nicht umsonst gewesen sind. Doch Gefahr droht nicht nur von der mächtigen Kirche und vom Assassinenorden der Nazaniin: Noth wird schlimmer denn je von quälenden Erinnerungsfetzen heimgesucht.
Zur gleichen Zeit findet jenseits des Bluttores in Roden eine junge Tiellanerin einen neuen Beschützer – der ihre einzigartige Begabung für seine eigenen finstern Zwecke einzusetzen gedenkt.
Band 2 der großen High Fantasy-Reihe!
»Christopher Husberg hat mit seinen Chroniken der Sphaera eine prächtige Fantasy-Welt erschaffen.«
Denglers-buchkritik.de

weiterlesen

Seite 1 von 4

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén